Schließen

Ausbildung Heilpraktiker für Podologie: Anbieter & Kurse

5 Anbieter bieten eine Heilpraktiker für Podologie mit Ausbildung an

Ausbildung

Streng genommen ist für die berufliche Tätigkeit des Heilpraktikers nur das Bestehen der amtsärztlichen Prüfung beim Gesundheitsamt notwendig, doch um hier erfolgreich zu sein, bedarf es einiges an fundiertem Wissen. Und weil ein bisschen Suchmaschinenrecherche und ein paar Bibliotheksbesuche noch keinen zukünftigen Heilpraktiker hervorgebracht haben, ist der Besuch einer Akademie oder Schule meistens unabdingbar.

Hier gibt es allerdings große Unterschiede, sowohl preislich, qualitativ als auch von der Dauer der Ausbildung. Die Regelzeit sollte dabei nicht weniger als anderthalb Jahre betragen, um Sie optimal auf alle Inhalte vorzubereiten. Zudem sollten Sie sich über die verschiedenen Lehrmodelle informieren, bei denen Sie entweder in Vollzeit als Abend- oder Wochenendkurs oder sogar als Fernstudium ihre Lerneinheiten absolvieren können. Die Voraussetzung ist in vielen Fällen nur ein Mindestalter von 25 Jahren.


Heilpraktiker für Podologie

Sie sind Podologe und möchten gerne eigenständiger arbeiten? Das können Sie mit der Ausbildung Sektoraler Heilpraktiker für Podologie. Die Ausbildung ermöglicht es Podologen, Patienten auch ohne Überweisung von einem Arzt zu behandeln. Die Patienten können direkt zu Ihnen kommen und Sie machen die Anamnese, stellen eine Diagnose und behandeln dann nach Ihrem Ermessen.

Inhalte der Ausbildung

Da Sie als gelernter Podologe bereits das nötige Fachwissen haben, werden Sie intensiv auf die Arbeit als sektoraler Heilpraktiker vorbereitet. Sie lernen alles über die gesetzlichen Grenzen und Möglichkeiten des sektoralen Heilpraktikers Podologie, allgemeine Krankheitslehre und Differentialdiagnostik sowie Warnhinweise für schwerwiegende Erkrankungen, damit Sie Ihren Patienten im Zweifelsfall zu einem Arzt schicken. Da die Ausbildung staatlich nicht geregelt ist, kann jede Heilpraktikerschule selber entscheiden, wie sie die Ausbildung gestaltet.

Kosten der Ausbildung

Je nach Anbieter kostet die Ausbildung zwischen 500 und 900 Euro. Beachten Sie, dass noch Kosten für Lehrmaterial und Anmelde- und Prüfungsgebühren hinzukommen können.

Sie möchten mehr Infos zur Ausbildung Sektoraler Heilpraktiker für Podologie? Dann lesen Sie dazu unseren ausführlichen Artikel.