Schließen

Heilpraktiker für Psychotherapie Ausbildung in Wiesbaden gesucht?

11 Anbieter bieten eine Heilpraktiker für Psychotherapie in Wiesbaden an

Heilpraktiker für Psychotherapie

Sie wollen Heilpraktiker für Psychotherapie werden? Viele Heilpraktikerschulen und Bildungsanbieter bieten dazu eine Ausbildung an, die Sie auch ohne Studium beginnen können. Entscheidend ist, dass Sie nach der Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie die Prüfung bei Gesundheitsamt bestehen. Um zur Prüfung zugelassen zu werden müssen Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Voraussetzungen zur Heilpraktikerprüfung für Psychotherapie

Im Prinzip kann jeder Heilpraktiker für Psychotherapie werden. Voraussetzung ist, dass man die Prüfung beim Gesundheitsamt besteht. Um überhaupt geprüft zu werden, benötigen Sie folgende Voraussetzungen:

  • Hauptschulabschluss
  • Mindestalter von 25 Jahren
  • Ärztliches Attest darüber, dass man in der Lage ist, den Beruf des Heilpraktikers (Psychotherapie) auszuüben, nicht älter als drei Monate
  • Polizeiliches Führungszeugnis , nicht älter als drei Monate

Inhalte der Ausbildung

Da die Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie nicht gesetzlich geregelt ist, können auch die Inhalte unterschiedlich ausfallen. In der Regel orientieren sich die Heilpraktikerschulen aber an den Prüfungsfragen. Zu den Inhalten gehören also unter anderem Persönlichkeitspsychologie, Klinische Psychologische, Diagnostik, Rechts- und Berufskunde und vieles mehr.


Heilpraktiker für Psychotherapie in Wiesbaden gesucht?

Heilpraktiker für Psychotherapie in Wiesbaden gesucht?

Wiesbaden

Nicht alle, die sich für eine Heilpraktiker Ausbildung interessieren, wollen einer selbstständigen Tätigkeit in diesem Beruf nachgehen. Es gibt durchaus Teilnehmer der Ausbildung, die eine Erweiterung ihres Wissens und ihrer Persönlichkeit anstreben. Welches Ziel auch verfolgt wird, das Angebot deutscher Heilpraktikerschulen ist vielfältig. Auch in Wiesbaden ist eine Ausbildung zum Heilpraktiker möglich.

Leben in Wiesbaden

Mehr als 275.000 Menschen leben in Wiesbaden, der Landeshauptstadt und zweitgrößten Stadt Hessens. Im Herzen des Rhein-Main-Gebietes gelegen, ist Wiesbaden ein wichtiges wirtschaftliches und kulturelles Zentrum, das durch das gut ausgebaute Straßennetz und die Nähe zum Frankfurter Flughafen gut zu erreichen ist. Wahrzeichen der Stadt ist das Kurhaus mit seinen zwölf Sälen und Salons, die technisch auf dem neuesten Stand sind und Veranstaltungen für Alt und Jung bereithalten. Auch der Kurpark hinter dem Kurhaus, der im Stil eines englischen Landschaftsgartens angelegt wurde, ist eine wahre Augenweide. Großer Beliebtheit erfreuen sich auch die Rheingauer Weinwoche, ein Weinfest mit zahlreichen Ständen und mehreren Bühnen mit einem vielfältigen musikalischen Rahmenprogramm, das Theatrium bzw. Wilhelmstraßenfest und der seit 1350 stattfindende Andreasmarkt, Wiesbadens ältestes Volksfest.

Pro

  • Die goldene Mitte Deutschlands vereint urbanes Mainhattan-Feeling mit naturtrunkenen Weinbergradtouren und ganz viel gutem Äbbelwoi
  • Maschinenbau im beschaulichen Darmstadt, BWL in der Business City Frankfurt am Main oder doch lieber soziale Arbeit im alternativen Marburg? Jede Stadt hat hier ihren ganz eigenen Charme
  • Dank der zentralen Lage Hessens reist du ganz schnell zu deinen bunt verteilten Freund/innen in den umliegenden Bundesländern
  • Mit dem größten Flughafen Deutschlands in deiner Nähe, darf sich selbst deine Expat-Freundin in Bali schon bald über Besuch von dir freuen

Contra

  • Wenn du in Hessens Metropole Frankfurt am Main studieren willst, musst du mit hohen Mietpreisen rechnen
  • Kleinere Studienstädte wie Marburg oder Darmstadt haben eher provinzialen Charme, das muss man mögen
  • Du hast Lust auf einen Kurztrip? Mitten in Deutschland sieht es in Hessen mit schnellen Touren an die Grenze eher schlecht aus