Schließen

Naturheilkunde und komplementäre Heilverfahren Ausbildung in Nordrhein-Westfalen gesucht?

Naturheilkunde und komplementäre Heilverfahren

Naturmedizinische Heilverfahren erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und mehr Menschen nehmen gerne alternative und sanfte Heilmethoden zur Schulmedizin in Anspruch – egal, ob es sich dabei um chronische Krankheiten oder psychische Probleme handelt.

Das noch junge Studium Naturheilkunde und komplementäre Heilverfahren bereitet umfassend auf die Arbeit im Gesundheitsbereich vor und verbindet fundiertes Wissen der Naturheilkunde mit der Schulmedizin. Doch Achtung: Das Studium ist keine Ausbildung zum Heilpraktiker, kann aber je nach Hochschule als eine Vorbereitung auf die Heilpraktikerprüfung beim Gesundheitsamt genutzt werden.

Was wird gelehrt?

Das Studium Naturheilkunde und komplementäre Heilverfahren vermittelt Kenntnisse in Medizin (z.B. Anatomie, Physiologie, Pathologie), Sozialmedizin (z.B. medizinische Psychologie, Pädagogik) sowie Heilverfahren und berufspraktische Inhalte (Diagnoseverfahren, rechtliche Bestimmen, Heilverfahren). Hinzu kommen Statistik und Methodenkompetenzen.

Karriereaussichten

Neben der Möglichkeit, mit dem Studium die Prüfung zu Heilpraktiker abzulegen, stehen auch viele weitere Berufsfelder offen, zum Beispiel eine Tätigkeit als Prüfungsassistent für klinische Studien, die Arbeit in der psychosozialen Gesundheitsförderung, weitere Assistenzstellen oder auch im medialen Bereich.


Naturheilkunde und komplementäre Heilverfahren in Nordrhein-Westfalen

Naturheilkunde und komplementäre Heilverfahren in Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen

Ausschlaggebend für eine gute Vorbereitung auf die Heilpraktiker Prüfung, nach deren Bestehen die Heilpraktikererlaubnis verliehen wird, ist vor allem die Wahl der richtigen Heilpraktikerschule. Dies garantiert, dass die Heilpraktiker Ausbildung möglichst passgenau auf die Anforderungen, Vorkenntnisse und Ziele der angehenden Heilpraktiker zugeschnitten ist. Wer Heilpraktiker werden möchte, wird angesichts des besonders breit gefächerten Angebots in Nordrhein-Westfalen sicherlich fündig.

Leben in Nordrhein-Westfalen

Beinahe 18 Millionen Menschen leben in Nordrhein-Westfalen, dem bevölkerungsreichsten Bundesland Deutschlands. NRW hat so viele Großstädte wie kein anderes Bundesland und besitzt mit der Metropolregion Rhein-Ruhr einen der 30 größten Ballungsräume der Welt. Dort befindet sich gleichzeitig auch das wirtschaftliche Zentrum des Landes. Entgegen der landläufigen Meinung gibt es in NRW, das zu einem Viertel von Wald bedeckt ist, auch viel Natur und Möglichkeiten zur Erholung z.B. in Naturparks und im Nationalpark Eifel.

Pro

  • Urbane Gemüter werden sich bei einer so vielfältigen Großstadtdichte pudelwohl fühlen.
  • Eine große Auswahl an exzellenten Universitäten und Hochschulen erwartet dich
  • Frische Fritten zum Mittagessen und ein paar Poffertjes zum Nachtisch – Belgien und die Niederlande sind nur eine kurze Mitfahrgelegenheit von dir entfernt
  • Egal ob Praktikum, Volontariat oder Absolventenjob – in NRW haben viele Unternehmen aus den unterschiedlichsten Bereichen ihren Sitz, da wirst du garantiert fündig

Contra

  • Die schöne Eifel, der beschauliche Rhein und… das Ruhrgebiet – den industriellen Ruhrpott-Charme in Städten wie Essen oder Dortmund muss man mögen
  • Alaaf ohne dich? Im Rheinland führt kein Weg an dem bunten Treiben vorbei, auch nicht bei Clownsphobie
  • Obwohl das Land mit einer großen Hochschuldichte überzeugt, belegt es im INSM-Bildungsmonitor 2021 nur Platz 12 (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)