Tierheilpraktiker + Tierhaltung/Tierpsychologie

Abschluss

Ausbildung

Dauer

30 Monate

Art

Fernlehrgang

Die Ausbildung zum Tierheilpraktiker richtet sich nicht nur an diejenigen, die mit der Eröffnung einer eigenen Tierheilpraktikerpraxis einen Schritt in die Selbstständigkeit wagen möchten, sondern auch an Angehörige veterinärmedizinischer Tierhaltungs- und Tierpflegeberufe, die sich mit Hilfe einer Zusatzqualifikation neue Möglichkeiten eröffnen möchten. Der Fernlehrgang eignet sich zudem für angehende Studenten der Tiermedizin zur Überbrückung der Wartezeit und für Tierhalter, die sich umfassende Kenntnisse über Anatomie, Physiologie und Pathologie ihrer Haustiere aneignen möchten.

Teilnehmer des Lehrgangs können bis zu zwei weitere staatlich zugelassene Fachrichtungen kombinieren. Zur Auswahl stehen die Fachrichtungen Akupunktur für Kleintiere, Akupunktur für Pferde, Heilpflanzenkunde und Homöopathie.

Zur Webseite des Lehrgangs

Überblick über die Ausbildung

Lehrgangsverlauf

Der Lernaufwand ist mit ca. 9 Stunden pro Woche für die Bearbeitung der Studienbriefe, die gedruckt und online verfügbar sind, veranschlagt. Das Lernmaterial besteht aus insgesamt 47 Studienbriefen mit Übungen, Aufgaben und Praxisbeispielen. Nach jedem Studienbrief gewährleistet ein Zwischentest, dass das Gelernte verstanden wurde und angewendet werden kann.

Die Wissensvermittlung erfolgt nicht nur durch das Bearbeiten der Studienbriefe, sondern auch während der Teilnahme an 3 Praxisseminaren. Praxisseminare finden in der Regel an den Wochenenden statt. Empfohlen wird auch die Teilnahme an den angebotenen Sonntagsvorlesungen.

Der Fernlehrgang schließt mit zwei schriftlichen Abschlussprüfungen ab. Bei Bestehen werden zwei Studienbescheinigungen mit Aufführung aller Ausbildungsinhalte sowie die BTB-Abschluss-Zertifikate „Tierheilpraktiker“ und „Tierhaltung/Tierpsychologie“ verliehen. Voraussetzung hierfür ist die erfolgreiche Teilnahme an den Praxisseminaren. Ohne Teilnahme an den Wochenendseminaren kann lediglich das Abschlusszeugnis „Grundlagen der Veterinärmedizin“ ausgestellt werden.

Zugangsvoraussetzungen

Die Zulassungsvoraussetzungen zur Tierheilpraktiker-Ausbildung orientieren sich an den gesetzlichen Bestimmungen für die Zulassung zur amtsärztlichen humanmedizinischen Heilpraktikerprüfung:

  • Mindestalter von 25 Jahren zum Zeitpunkt der Praxiseröffnung
  • Mindestens Hauptschulabschluss

Ausnahmen sind in begründeten Fällen möglich.

zurück zum Anbieter

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de