Heilpraktiker für Naturheilkunde

Abschluss

Ausbildung

Dauer

2 Jahre

Art

Berufsbegleitender Präsenzlehrgang

Heilpraktiker decken eine breite Palette der therapeutischen Versorgung ab und leisten einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Gesundheit der Bevölkerung und zur Entlastung der Krankenkassen.

Sie therapieren körperliches und seelisches Leiden durch die Anwendung traditioneller, alternativer Diagnose- und Heilverfahren. Die ganzheitliche Betrachtung des Menschen steht dabei im Vordergrund. Anliegen der Heilpraktiker ist nicht die Behandlung körperlicher Symptome, sondern sie setzen auf die Aktivierung der Selbstheilung und Selbstregulation des Körpers. Berücksichtigt werden nicht nur der Einfluss von Umweltfaktoren, sondern auch die Einwirkungen des gesellschaftlichen Umfeldes auf die Gesundheit der Patienten.

Die Ausbildung Heilpraktiker Naturheilkunde der Deutschen Heilpraktikerschule wird an vielen verschiedenen Schulstandorten und in unterschiedlichen Ausbildungsvarianten angeboten. Neben Vormittags-, Abend- oder Wochenendkursen gibt es standortspezifische Möglichkeiten die Studiendauer durch einen Intensiv- oder Vollzeitkurs zu verkürzen. Zudem bieten einige Schulen optional Übungstage, Repetitorien und Prüfungsvorbereitungen an.

Infomaterial anfordern