Schließen

Tierheilpraktiker Ausbildung in Nürnberg gesucht?

2 Anbieter bieten eine Tierheilpraktiker in Nürnberg an

Tierheilpraktiker

Wer Tierheilpraktiker werden möchte, kann dies mit einer Tierheilpraktiker Ausbildung schaffen. Es gibt verschiedene Anbieter, bei denen Sie die Ausbildung als Fern- oder Präsenzlehrgang absolvieren können. Doch Achtung: Die Berufsbezeichnung Tierheilpraktiker ist gesetzlich nicht geschützt und somit ist auch die Ausbildung nicht staatlich geregelt. Was gelehrt wird, liegt allein bei den Bildungsanbietern, die sich in der Regel aber an die Empfehlungen der Kooperation deutscher Tierheilpraktiker-Verbände e.V. halten.

Was lernt man in der Ausbildung zum Tierheilpraktiker?

In der Ausbildung zum Tierheilpraktiker lernen Sie die Grundlagen der Veterinärmedizin, die Grundlagen von Naturheilverfahren, Tierpsychologie, Tierhaltungsberatung, Grundwissen der Praxisführung und natürlich Recht und Gesetz. Auch die Praxis darf nicht zu kurz kommen und so haben sie entsprechende praktische Anteile während der Ausbildung.

Beruf Tierheilpraktiker

Als Tierheilpraktiker arbeiten Sie in der Regel freiberuflich. Entsprechend schwer ist es deswegen, Aussagen über das Gehalt zu machen. Recherchen haben ergeben, dass das Durchschnittsgehalt eines Tierheilpraktikers bei 2.200 Euro liegt.

Mehr Infos zur Tierheilpraktiker Ausbildung finden Sie in unserem ausführlichen Artikel.


Tierheilpraktiker in Nürnberg gesucht?

Tierheilpraktiker in Nürnberg gesucht?

Nürnberg

Wer Heilpraktiker werden möchte, sollte mit Bedacht eine Heilpraktikerschule wählen, die zu ihm passt. In Nürnberg gibt es viele verschiedene Heilpraktikerschulen, an denen eine Ausbildung zum Heilpraktiker möglich ist. Interessenten können somit anhand persönlicher Kriterien die Ausbildung finden, die zu ihnen passt.

Leben in Nürnberg

Mehr als 500.000 Menschen nennen Nürnberg ihre Heimat. Vor allem in den warmen Monaten des Jahres hat die Stadt bzw. die Metropolregion außerordentlich viel zu bieten. Dazu gehört das umfangreiche Angebot aus den Bereichen Kunst und Kultur, Freizeit und Sport. Begeisterte von Festivals und Festen kommen ebenfalls auf ihre Kosten.

Beliebte Ausflugsziele der Metropolregion sind der Wöhrder See, der zum Joggen, Radfahren und Spazieren einlädt, sowie die anliegende Wöhrder Wiese sowie die Burg auf dem Keuperfels, das Wahrzeichen der Stadt. Für die Region typisch sind auch die Bierwanderungen. Zu den besonderen Attraktionen der Stadt zählen eine Stadtführung bei Nacht, in der die Geschichte Nürnbergs thematisiert wird, das traditionelle fränkische Bierfest im Nürnberger Burggraben sowie das größte Musikfestival Deutschlands, das Bardentreffen.

Pro

  • An sechs Hochschulen mit einer großen Auswahl an allen möglichen Studienrichtungen kannst du in Nürnberg studieren.
  • Wenn du dich für ein Studium an der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg entscheidest, dann darfst du gleich zwei neue Städte entdecken: Nürnberg und das knapp 20 Kilometer entfernte Erlangen
  • Du magst Festivals? Das große Musikevent „Rock im Park“ findet alljährlich auf dem Zeppelinfeld in Nürnberg statt
  • Im Wintersemester erstrahlt die Stadt in besinnlichem Glanz dank des schönsten Weihnachtsmarkts Deutschlands, dem Christkindlmarkt

Contra

  • U- und S-Bahnen fahren rund um die Uhr? Fehlanzeige! Am Wochenende musst du nachts auf die Nightliner-Busse umsteigen
  • Du wolltest nur mal schnell einen Glühwein trinken und ein paar Maronen futtern gehen? Der Christkindlmarkt ist zwar wunderschön, aber als die Touristenattraktion in Nürnberg in der Adventszeit auch immer proppenvoll
  • Im schönen Bayern lebt es sich zwar gut, aber auch teuer – Nürnberg ist da keine Ausnahme und mit 14,90 Euro Miete pro Quadratmeter deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 11,41 Euro