Gibt es eine günstige oder kostenlose Heilpraktiker Ausbildung?

Einige tausend Euro kostet die Ausbildung zum Heilpraktiker per Fernstudium oder an Heilpraktikerschulen. Nicht verwunderlich, dass öfters die Frage auftaucht, ob es die Ausbildung nicht auch günstiger bzw. kostenlos gibt. Die Kurzantwort: Leider nein, aber man kann sich in bestimmten Fällen Unterstützung bei der Finanzierung der Kosten holen. Wir haben einen Überblick.

Der Volksmund sagt „Was nix kostet, das ist auch nix“. Das stimmt nicht immer, aber bei einer Ausbildung, die auf den medizinischen Umgang mit Menschen vorbereitet, gilt dieser Satz umso mehr.

Die Ausbildung zum Heilpraktiker ist keine Ausbildung, die man einfach so nebenbei als Hobby macht. Für die meisten ist der Wunsch, selbständig zu arbeiten und Patienten beim Gesundwerden und der Gesunderhaltung zu helfen, die Antriebsfeder – und daher sollte man auch das Geld in eine hochwertige Ausbildung stecken. Günstige oder gar kostenlose Angebote können diese Qualität und Sorgfalt gar nicht abdecken, denn niemand arbeitet für eine Dauer von sechs Monaten bis drei Jahren umsonst. Das ist wirtschaftlich nicht machbar.

Beispiele für die Kosten der Ausbildung

Wie Sie in der Auflistung sehen, kann man die Vorbereitung auf die amtsärztliche Prüfung schon für nur rund 150 Euro im Monat bzw. zu Gesamtpreisen von ca. 2.500 – 3.000 Euro erhalten.

Anbieter

Leistungen

Kosten/ Monat

Kosten gesamt

ALH

u.a. 24 Studienbriefe, 8 Präsenzphasen, 12 Webinare

129 Euro

3.096 Euro

BTB

u.a. 35 Studienbriefe, Praxis-Wochenende, Zwischentests

Preis auf Anfrage

Preis auf Anfrage

HAF

u.a. 19 Lehrbriefe, 2 Seminare, 4 Wochen Probezeit

138 Euro

2.760 Euro

ILS

u.a. 19 Lehrbriefe, 2 Seminare, 4 Wochen Probezeit

142 Euro

2.840 Euro

Impulse e.V.

u.a. 30 Studienbriefe, 10 Seminare, inkl. Prüfungsgebühr

78 Euro

2.340 Euro

RSA

Präsenzkurs mit Vorbildung, u.a. 26 Termine in 12 Monaten

240 Euro

2.860 Euro

SGD

u.a. 20 Studienhefte, 2 Seminare, kostenlose Verlängerung

138 Euro

2.760 Euro

Thalamus

Präsenzkurs, u.a. 1-2x pro Woche, deutschlandweite Zentren

165 Euro

3.990 Euro

Es gibt aber auch Vollzeitausbildungen, die liegen bei bis zu 12.000 Euro Studiengebühren. Hierbei handelt es sich um eine Heilpraktiker Ausbildung von Beginn an, inklusive aller medizinischen Details, Praktika in Praxen und einer intensiven Vorbereitung auf die staatliche Prüfung sowie die dann meist folgende Selbständigkeit. So etwas kann nicht kostenlos oder günstig angeboten werden.

Fazit: Für Ärzte gibt es Intensivkurse, Laien sollten mehr investieren

Wer bereits eine Ausbildung und berufliche Erfahrungen im medizinischen Bereich gesammelt hat, kann sich für einen Intensivkurs anmelden, der im Verhältnis etwas günstiger ist. Für Laien, die keine oder nur eine sehr geringe medizinische Vorbildung haben, raten wir zu den (leider) etwas höherpreisigen und länger dauernden Ausbildungen, schließlich wollen Sie ja eine bestmögliche Basis für ihren beruflichen Erfolg, inklusive dem Wohl Ihrer Patienten legen.

zurück zu FAQ

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de